GO BACK
        TO MENU

        Johanna & Max

        Diese beiden hatte ich bereits letztes Jahr beim Vorgespräch ins Herz geschlossen. Ihre Katze übrigens auch. Und so freute ich mich besonders, als endlich der Tag gekommen war, wo ihre Hochzeit stattfand!

        Als ich mit dem Zug in Hörlkofen angekommen war, sah es aus, als würde es jeden Moment anfangen können zu regnen. Der Himmel war bedeckt und grau und nur dann und wann ließen sich ein paar Sonnenstrahlen sehen.
        Vom Wind ganz zu schweigen ... Doch Johanna und Max waren beide tiefen entspannt und strahlten das schlechte Wetter einfach weg!
        Im Standesamt fand dann nur der Teil mit den Unterschriften statt und die Ringe sollten später bei der freien Trauung übergeben werden.
        Mit dem Auto ging es dann in eine kleine Ortschaft weiter, die etwa 15 Minuten entfernt lag, zum Gasthof Landhotel Hallnberg. Eine wirklich schöne Location, die inmitten von Felder, Wiesen und Wäldern liegt.
        Nach den Gruppenbildern konnte ich mit den beiden ungestört von all dem Trubel, zwischen Apfelbäumen, die Zeit für ein super schönes und entspanntes Paarshooting nutzen. Es war zauberhaft zu sehen, wie verliebt die beiden ineinander waren.

        Die freie Trauung fand dann genau dort statt, wo wir die Paarbilder gemacht hatten. Und es war alles so wunderschön hergerichtet. Die Floristin hatte eine himmlische Arbeit geleistet!
        Als dann die sehr rührende Rede der Standesbeamtin begann, spielte Trauzeuge dazu auf der Gitarre. Einfach perfekt!

        Das erste was Johanna jedoch tat, nachdem die Rede um war und alle angestoßen hatte, war es sich einen Tee zu bestellen. Die arme war völlig durchgefroren...
        Doch als die Hochzeitsgesellschaft ein wenig später bei Kaffee und Kuchen zusammensaß, wurde es besser. Vor allem dann als wir nach drinnen "durften" in den Festsaal.

        Die Band baute bereits das Equipment auf und das Personal deckte für das Abendessen ein.
        Als Max dann kurz vor dem Essen seine Rede gehalten hatte, machte ich mich langsam auf den Weg.

        Es war wirklich eine wunderschöne Hochzeit, mit so viel herzlichen, liebenswerten Menschen, dass die Stunden für mich wie im Flug vergingen!

        Ihr beiden, vielen lieben Dank, dass ich dabei sein durfte. Ich wünsche euch wirklich alles erdenklich Gute und nur das beste! Genießt das Ehe-Leben.